„Leben mit Corona“ ist das Thema, das sich unsere Studentinnen und Studenten gewünscht haben. Eine gute Wahl findet Prof. Marco Winzker, Vizepräsident für Studium, Lehre und Weiterbildung der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und Schirmherr der Ringvorlesung 2021. In seinem Grußwort vergleicht er Corona mit einem Brennglas…

Grußwort zur Ringvorlesung von Prof. Dr. Marco Winzker, Vizepräsident für Studium, Lehre und Weiterbildung der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Schirmherr der Ringvorlesung 2021

Die Corona-Pandemie ist das beherrschende Thema in den Jahren 2020 und 2021 und wird auch für die kommenden Jahre weiterhin prägend sein. Denn selbst wenn die EU Ende

2021 durch Impfung eine Herdenimmunität hat, wird dies für den globalen Süden noch mindestens das Jahr 2022 erfordern. Aber auch die Erfahrungen und Erinnerung aus der Krisensituation werden uns und die Welt weiter beeinflussen und formen. Dabei ist Corona nicht nur ein medizinisches und wirtschaftliches Thema, sondern wird vielfach als Lupe beschrieben. Oder sollte man besser den Begriff Brennglas benutzen, denn es scheint ja wirklich an vielen Stellen zu brennen und deshalb freut es mich, dass die Ringvorlesung Technik- und Umweltethik sich dem Thema „Leben mit Corona“ von vielen Seiten annimmt.

Seit vielen Jahren befasst sich die Ringvorlesung mit den Themen Umwelt, Technik und Ethik. Es hätte dessen nicht bedurft, aber die vermutete Entstehung der Corona-Pandemie als Zoonose, belegt die Bedeutung dieses Themenbereichs. Rückblickend war die SARS-Pandemie 2002/2003 eine Warnung und man könnte sich fragen, ob die Welt und Europa ausreichende Vorbereitungen auf den jetzigen Ausbruch getroffen hat. Viel spannender finde ich jedoch den Blick in die Gegenwart und in die Zukunft und hierzu bietet die Ringvorlesung spannende Informationen und Diskussionsanlässe mit Expertinnen und Experten aus verschiedene Fachgebieten.

Aus dem Bereich der Technik und Medizin lohnt es sich hinzuschauen, wie eigentlich die Verbreitung der Corona-Viren funktioniert. Nur mit diesem Verständnis kann eine Bekämpfung der Pandemie erfolgen, sowohl durch Verhaltensmaßnahmen als auch durch Impfungen. Was machen die Corona-Einschränkungen mit uns als sozialen Wesen? In simulierten Weltraumsiedlungen gab es soziologische Untersuchungen über Isolation und Gruppendynamiken, aber jetzt sind wir selbst in einer solchen Situation. Wie unterscheiden sich virtuelle Kontakte und Zusammenkünfte von persönlichen Begegnungen?

Unerlässlich geworden ist die digitale Infrastruktur für die virtuelle Kommunikation. Die Ringvorlesung betrachtet Funktion und Sicherheit dieser wichtigen Infrastruktur und erlaubt uns die Reflektion zu digitalen Werkzeugen, die wir im letzten Jahr intensiv genutzt und über deren Umgang wir viel gelernt haben.

Über all dem steht für mich die Frage, wie es nach der Corona-Pandemie weitergeht. Was packen wir in unseren Rucksack und nehmen es die Welt nach Corona mit? Welche Arbeitstechniken, welche wirtschaftlichen und medizinischen Erkenntnisse, welche Ansichten und welche Haltung? Die Ringvorlesung Technik- und Umweltethik ermöglicht uns diese Betrachtung. Lassen wir uns darauf ein.

 

Prof. Dr. Marco Winzker
Vizepräsident für Studium, Lehre und Weiterbildung der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

 

» Programm Ringvorlesung 2021:

 

 

Written by 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Formulars erkären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung der darin eingegebenen personenbezogenen Daten einverstanden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.